Medizin- Arzt- Pflege- und Rehabedarf a part of

                

 Medizinbedarf

Folgende Desinfektionsmittel sind Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes

Schülke & Mayr

Octeniderm® farblos:
Zusammensetzung: 100 g Lösung enthalten: Arzneilich wirksame Bestandteile: Octenidindihydrochlorid 0,1g, 1 -Propanol (Ph.Eur.) 30,Og, 2-Propanol (Ph.Eur.) 45,0g. Sonstiger Bestandteil: gereinigtes Wasser.

Anwendungsgebiete: Hautdesinfektion vor operativen Eingriffen. Katherisierung von Blutgefäßen, Blut- und Liquorentnahmen, Injektionen, Punktionen, Exzisionen, Kanülierungen, Biopsien u.a., einmalige Wund- und Nahtversorgung. Falls kein spezielles Händedesinfektionsmittel zur Verfügung steht, kann Octeniderm farblos auch zur hygienischen und chirurgischen Händedesinfektion verwendet werden.

Gegenanzeigen: Unverträglichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe.

Nebenwirkungen: bei häufiger Anwendung kann es zu Hautirritationen wie Rötungen, Brennen und Juckreiz kommen. Auch allergische Reaktionen (z.B. Kontaktekzem) sind möglich.

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Vermeidung des direkten Kontaktes von Octeniderm farblos mit Röntgenauflagen. Flammpunkt nach DIN 51755: 1-Propanol (Ph.Eur.) 45°C, 2-Propanol (Ph.Eur.) 23,5°C. Entzündlich. Nicht in offene Flammen sprühen. Nach Verschütten des alkoholischen Desinfektionsmittels sind unverzüglich Maßnahmen gegen Brand- und Explosionsgefahren zu treffen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.